Bitte auswählen

Product added to wishlist

Rückgängig machen

Tapezieren von selbstklebendem Papier

Nimm dir einen Moment, um dir die Anleitung durchzulesen, da dies dabei helfen wird, dein Design erfolgreich an die Wand anzubringen. Es ist wichtig, den kompletten Prozess vor dem Anbringen nachvollziehen zu können. Wenn du dir bei einem der Schritte nicht sicher bist, wende dich bitte an unseren Kundensupport, der dir gerne weiterhilft.

Allgemeine Vorbereitung

Allgemeine Vorbereitung

Vergewissere dich, dass die Wandoberfläche glatt, sauber und trocken ist. Dies ist für eine erfolgreiche Anbringung ausschlaggebend. Die Oberfläche sollte frei von alter Tapete und Verunreinigungen wie Schmutz, Staub, Öl, Schimmel und Farbflecken sein, da diese die Haftung beeinträchtigen können.

1. Entferne Nägel / Schrauben und fülle jegliche Löcher.

2. Schalte den Hauptstromschalter aus und entferne vorhandene Steckdosen / Schalter.

3. Schmirgel grobe Stellen ab, bis diese glatt sind.

4. Mithilfe eines Schwammes, reinige die Wand mit warmen Wasser und einem milden Reiniger, und lass diese für mindestens 24 Stunden trocknen.

5. Streich die Wand mit einer hellen, einfarbigen Farbe, falls diese durch eine vorherige Tapete oder Wandfarbe beträchtlich von der Farbe deiner neuen Tapete abweicht, da dunkle Muster / Farben durchscheinen könnten.”

Dispersionsfarbe: Frisch gestrichene Wände sollten vor der Anbringung für vier Wochen ruhen. Bitte wenden dich an die Anleitung des Farbherstellers für weitere Hilfestellung. Sollte deine Farbe eine abwischbare Eigenschaft haben, empfehlen wir einen Tiefengrund auf Acryl-Basis oder reguläre Dispersionsfarbe und gebe diesen Produkten genügend Zeit zum Trocknen.

Makulaturtapete: Obwohl du selbstklebende Tapete auf eine Makulaturtapete anbringen kannst, wird dies die Abziehbarkeit des Produktes beeinflussen.

Poröse Oberfläche (Gips, Zementputz): Stelle sicher, dass alter Putz tragfähig und frei von Schimmel ist und neuer Putz vollständig getrocknet ist. Versiegele die Wand mit einem Acryl-Tiefengrund oder Dispersionsfarbe. Solltest du Farbe verwenden, warte bitte vier Wochen bevor du die Tapete anbringst.

Nicht-poröse Oberflächen (Glas, Glanzlack): Muss nur sauber gewischt werden, es ist keine weitere Vorbereitung notwendig

Tipps für eine erfolgreiche Anbringung

-Gehe mit der Tapete vorsichtig um, da das selbstklebende Material sich sonst bei der Anbringung ausdehnen kann, sollte die Tapete zu sehr gestreckt werden. Trotzdem ist die dehnbare Eigenschaft des Materials sehr nützlich, wenn die Ansätze aneinander angepasst werden oder die Tapete an eine deutlich unebene Wand angebracht wird.

-Sobald die Trägerfolie abgezogen wurde, ist die Tapete sehr biegsam, daher ist es wichtig, zu vermeiden, dass das Produkt nicht erneut auf die Folie zurückfällt und damit die Klebbarkeit beeinflusst. Sollte dies jedoch trotzdem passieren, ist dies kein Grund zur Sorge. Um Ausdehnung zu vermeiden, sollte man die Trägerfolie behutsam ablösen.

-Tapete hat die Tendenz, sich von selbst aufzurollen, da sie in einer Rolle gelagert wurde. Daher ist es wichtig, die Bahnen 24 Stunden vor dem Tapezieren flach auf dem Boden auszubreiten, damit sie sich glätten kann und der Raumtemperatur anpasst. Wenn dies nicht getan wird, kann es den Prozess erschweren.

-Stelle sicher, dass dein Cuttermesser wirklich scharf ist, da stumpfe Klingen das Papier reißen können. Wechsel deine Klinge alle 2m um das Risiko, Risse zu erzeugen, zu senken.

-Wir empfehlen, dass zwei Leute die selbstklebende Tapete gemeinsam tapezieren, also frag am besten eine/n Freund/in und los geht’s!”

Werkzeuge

Werkzeuge

  • Richtlatte
  • Scharfes Messer (Cuttermesser / Handwerksmesser)
  • Maßband
  • Mikrofasertuch
  • Wasserwaage oder Maurerschnur
  • Bleistift
  • Tapetenandrückspachtel (mit Filzkante) oder eine Richtlatte mit einem Tuch umwickelt zum Glätten

Steps:

Lege deine Fototapete aus

1. Rolle die Tapete aus und trenne die Bahnen. Arrangiere die Bahnen in der richtigen Hänge-Reihenfolge von links nach rechts auf dem Boden, mithilfe der Nummerierung auf der Rückseite der Bahnen. Diese befindet sich immer oben auf der Rückseite, damit du die korrekte Ausrichtung feststellen kannst, was insbesondere bei abstrakten Designs hilfreich sein kann.

Bitte beachten: Wenn du mehrere Fototapeten bestellt hast, werden diese möglicherweise zwischeneinander gerollt geliefert

2. Wenn die Bahnen korrekt arrangiert sind, stelle sicher, dass der Aufdruck zueinander passt bevor du die Tapete anbringst. Solltest du jegliche Unstimmigkeiten feststellen, bitte tapeziere nicht. Unser Kundenservice wird dir bei Problemen behilflich sein. Wir können nicht für Tapezier-Kosten von Dritten aufkommen.

Platziere die erste Bahn

Wichtig: Von der Position aus, in welcher du zur Wand stehst, arbeite von links nach rechts. Verwende ein Maßband und Maurerschnur oder eine Wasserwaage, um eine Bahnbreite von der seitlichen Wand entfernt eine gerade Linie zu ziehen. Dies erlaubt dir, die erste Bahn gerade aufzuhängen und ist essenziell für eine erfolgreiche Anbringung deiner Tapete.

Bitte beachte, dass deine Wand eventuell nicht genau gerade verläuft. Verwende daher nicht die Wand selbst als Fixpunkt deiner Anbringung, da dies in einer fehlerhaften Tapezierung resultieren könnte. Nimm dir für diesen Teil genügend Zeit. Sollte die erste Bahn über einen Teil der Wand verlaufen, der nicht durchgehend flach verläuft (z.B. ein Türrahmen oder Fenster) kannst du alternativ auch von rechts nach links tapezieren, ebenfalls in der korrekten Reihenfolge, in welche deine Bahnen bereits auslegen.

3. Mithilfe deines Tapezierpartners, löse circa ein Drittel der Trägerfolie deiner ersten Bahn und positioniere diesen in der oberen, rechten Ecke, entlang der Linie die du mit der Maurerschnur gezogen hast.

4. Wenn du dich versichert hast, dass die erste Bahn gerade ist, verwende den Plastikandrückspachtel mit Filzkante oder etwas Ähnliches und drücke langsam und vorsichtig von der Mitte der Tapete nach unten und außen. Gebe Acht, nicht zu schnell oder mit zu viel Kraft zu arbeiten, um die Tapete nicht zu knittern. Die Tapete in diagonale Richtungen zu glätten wird es dir erlauben, Luft, die unter dem Papier feststeckt, zu entfernen.

5. Sollte die Bahn neu positioniert werden müssen, kannst du sie mehrere Male von der Wand ablösen und erneut aufkleben, bis sie gerade verläuft.

Wichtig: Die Fototapete langsam und vorsichtig abzulösen reduziert das Risiko, das Material zu beschädigen oder zu überdehnen.

 

Trägerfolie ablösen

6. Greife unterhalb der Bahn an die Trägerfolie und fahre damit fort, sie nach unten weg von der Tapete zu lösen. Glätte dabei deine Fototapete weiter aus. Stelle sicher, dass die Ecken der Tapete fest an der Wand angebracht sind.

7. Wiederhole dies, bis die Bahn vollständig angebracht wurde.

 

Die Bahnen zusammenfügen

Bitte beachte: Wenn mehrere Bahnen angebracht werden: Die Bahnen müssen Ecke an Ecke aneinander tapeziert werden, da es keinen Überlappungsraum gibt.

8. Entferne ein Drittel der Trägerfolie und mithilfe deines Tapezierpartners, passe die folgende Bahn visuell an die vorherige an. Wenn du mit dem Ansatz zufrieden bist und die Bahn gerade hängt, drücke die Bahnen kräftig zusammen, sodass die Nahten nicht mehr sichtbar sind. Glätte erneut jegliche Luftblasen mit dem Andrückspachtel oder einem Mikrofasertuch aus.

9. Fahre mit der Entfernung der Trägerfolie fort und glätte die Fototapete vorsichtig dabei aus, bis die Bahn vollständig angebracht wurde.

 

Schritte bis zum Abschluss wiederholen

10. Setze die vorherigen Schritte für jede Bahn fort, bis alle angebracht sind.

11. Mit einem sehr scharfen Cuttermesser und der Richtlatte als Lineal kannst du nun überschüssiges Papier von der äußeren Seite deiner letzten Bahn, sowie das obere und untere Ende aller Bahnen entfernen.

12. Ein wichtiger letzter Schritt ist das Ausglätten der gesamten Fototapete mithilfe des Mikrofasertuchs, da dies alle übrigen Luftblasen entfernen sollte und die Haftung zwischen der Fototapete und der Wand unterstützt. Wiederhole diesen Schritt in einer Woche nach Anbringung erneut.

Gib deiner Tapete bei Zimmertemperatur und mit ausreichend Belüftung Zeit zum Trocknen. Sollte sich an der Wand, an der die Tapete angebracht wurde, ein Heizkörper befinden, schalte diesen in den ersten 24 Stunden nach Anbringung ab oder schalte ihn auf eine niedrige Stufe, um Zusammenschrumpfen zu vermeiden. Es kann sein, dass deine Fototapete einen leichten Eigengeruch abgibt, dieser wird aber in den folgenden Tagen nachlassen.

Nun kannst du dich zurücklehnen und dein fertiges Werk entspannt betrachten!

 

Lade unsere Tapezieranleitung herunter - Selbstklebendes Papier

Als PDF herunterladen

Tapezieranleitungen

Mittelstarkes Papier

Unsere beliebteste Papiersorte. Ein sanft strukturiertes Papier mit klarem Druckbild, lebhaften Farben und seidenmattem Finish. Es ist abwischfest und umweltfreundlich. Einfache Anbringung auch für den Hobby-Heimwerker. Unsere Schritt-für-Schritt Anleitung im Folgenden zeigt, wie einfach es ist.

Anleitung sehen

Starkes Papier

Extrem langlebig. Geprägte, leinwandähnliche Oberfläche ermöglicht eine sanfte Druckdefinition und verbirgt geschickt Dellen und Kratzer. Abwischfest, resistent gegen Fettspritzer und verhindert Flecken. Die Tapezier-Methode mit Überlappung und Doppelschnitt erzeugt geschlossene, saubere Nähte und unsere extra weiten Bahnen ermöglichen ein nahezu ununterbrochenes Design. Finde unsere detaillierte Installationsanleitung für unser starkes Papier im Folgenden.

Anleitung sehen

Selbstklebende Tapete

Kein Kleister wird benötigt. Dank des selbstklebenden Papiers macht diese Option keine Unordnung. Einfach selbst anzubringen und ideal für Mieter. Gewebtes Tapetenmaterial mit leichter Textur und unglaublicher Widerstandsfähigkeit.

View the guide

Maßanleitungen

Wie man misst

Deine Wand zu messen ist einfacher als du denken magst. Wir benötigen lediglich die Breite und Höhe der Wand an der jeweils längsten und höchsten Stelle. Lese die Maßanleitung, um mehr zu erfahren.

Anleitung sehen